Foto von Veranstaltung

Jetzt anmelden: 11. Kantonale BGM-Tagung: Vom Hammer zum Tablet - das Digitale transformiert alles!

Tägi in Wettingen

Hinweis zu Covid-19: Wenn es die Situation zulässt, wird die Tagung im Tägi Wettingen unter Einhaltung eines Schutzkonzepts durchgeführt.

Was bedeutet der Wandel von analog zu digital für die Unternehmen und für die Führung? Welche Führungskompetenzen braucht es in Zukunft und wie verändern sich Kultur, Struktur und Strategie im Unternehmen? Welche Hoffnungen und Ängste gibt es im Zusammenhang mit der Digitalen Transformation, was versprechen wir uns davon und wie sollen wir damit umgehen? Künstliche Intelligenz stellt das Fundament der Digitalisierung dar. Was verstehen wir unter Künstlicher Intelligenz, wie entwickelt sich diese und wo stehen wir heute? Wie gehen Unternehmen mit der immer grösser werdenden Überwachung der Mitarbeitenden durch die Digitalisierung um? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf unsere Gesundheit?

An der 11. Kantonalen BGM-Tagung erhalten Sie Antworten auf diese Fragen und wir besprechen Tipps und Denkanstösse zum Thema. Der Anlass richtet sich an Geschäftsleitende, Führungskräfte sowie Personal-, Gesundheits- und Arbeitssicherheitsverantwortliche von Aargauer KMUs‚ Grossunternehmen, Verwaltungen und weiteren Organisationen.

Der Anlass findet am Donnerstag, 28. Oktober 2021, 13.30 bis 17.10 Uhr mit anschliessendem Apéro im Tägi in Wettingen statt. Die Teilnahme ist für Mitglieder des Forum BGM kostenlos. Nicht-Mitglieder zahlen CHF 100.

  • Thema: Vom Hammer zum Tablet - das Digitale transformiert alles!
  • Datum/Zeit: Donnerstag, 28. Oktober 2021, 13.30 – 17.10 Uhr
  • Ort: Tägi Wettingen
  • Zielgruppe: Geschäftsleitende, Führungskräfte sowie Personal-, Gesundheits- und Arbeitssicherheitsverantwortliche von Aargauer KMU‚ Grossunternehmen, Verwaltungen und weiteren Organisationen
  • Der Anlass ist für Mitglieder des Forum BGM kostenlos. Nicht-Mitglieder zahlen CHF 100.
  • Die Tagung ist von der SGAS Schweizerische Gesellschaft für Arbeitssicherheit als Fortbildungsveranstaltung anerkannt und zählt 1 Fortbildungseinheit.

Die digitale Transformation wird zu tiefgreifenden Veränderungen von Geschäftsmodellen, Organisationen und Arbeitsgestaltung führen. Es findet in vielen Berufen eine Verschiebung von vormals physischen zu überwiegend psychischen Anforderungen statt. Hinzu kommen tätigkeitsübergreifende Entwicklungen wie Entgrenzung, Verdichtung, Flexibilisierung und mobiles Arbeiten. Durch die Digitalisierung werden gänzlich neue Anforderungen sowohl an Führungskräfte wie auch an Mitarbeitende gestellt. Für Führungskräfte gilt es, die Digitalisierung im Unternehmen voranzutreiben, ohne die Gesundheit der Mitarbeitenden aus den Augen zu verlieren. Führungskompetenzen werden sich signifikant ändern müssen, wenn Manager*innen im digitalisierten Unternehmen erfolgreich sein wollen. Nebst dem Wissen, wie sich beispielsweise künstliche Intelligenz einsetzen lässt, um Mitarbeitende so zu entlasten, dass sie mehr Zeit für komplexere Aufgabenfelder haben und so produktiver werden, müssen Führungskräfte gute Fähigkeiten im Umgang mit den Mitarbeitenden haben. Denn mit der Digitalisierung nehmen die Arbeitsbelastung, der Zeitdruck und die Überwachung tendenziell zu. Problemlösungsstrategien, Anpassungsfähigkeit, soziale Fähigkeiten und Kreativität sind zunehmend wichtige Kompetenzen. Wie also muss die Digitalisierung gestaltet werden, dass sie den Menschen dient und sie nicht krank macht?

An der 11. kantonalen BGM-Tagung erhalten Teilnehmende nicht nur fachliche Inputs, sondern auch viele praktische Tipps und Anregungen für den Führungsalltag.

Ein spannendes Programm wartet auf Sie. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Für einen erfolgreichen digitalen Wandel spielen Führungskompetenzen wie Wertschätzung, Kommunikations- und Veränderungsfähigkeit eine zentrale Rolle. Wenn Mitarbeitende in den Digitalisierungsprozess eingebunden werden, kann Digitalisierung als Chance und nicht als Bedrohung wahrgenommen werden.

Foto von Cornelia Häfliger

Cornelia Häfliger

Gesundheitsmanagerin, Helsana, Vorstandsmitglied Forum BGM

Die Digitalisierung verändert den Arbeitsalltag in allen Bereichen, sei es mit Apps auf dem Handy für Bestellungen und Informationen, dem elektronischen Zahlungsverkehr, Homeoffice und vielem mehr. Mitarbeitende stehen ihr mit gemischten Gefühlen gegenüber und einige fürchten um ihren Arbeitsbereich oder sogar um ihre Stelle. Doch mit sorgfältiger Planung der digitalen Hilfsmittel sowie fundierter Schulung und langfristigen Betreuung der Angestellten gelingt die Umsetzung nachhaltig und erfolgreich. Wir können den Fortschritt nicht aufhalten, aber gemeinsam können wir ihn in die richtigen Bahnen lenken!

Foto von Renate Kaufmann

Renate Kaufmann

Geschäftsleitungsmitglied Aargauischer Gewerbeverband, Vorstandsmitglied Forum BGM

Programm

ab 13:00 Uhr Empfang, Begrüssungskaffee
13:30 Uhr Begrüssung
  • Regierungsrat Jean-Pierre Gallati, lic. iur., Departementsvorsteher, Departement Gesundheit und Soziales, Kanton Aargau
  • Renate Kaufmann, Aargauischer Gewerbeverband, Vorstandsmitglied Forum BGM Aargau
13:50 Uhr Inputreferat I: The Digital Age: Traum oder Albtraum?
Was ist Künstliche Intelligenz, wie hat sich diese entwickelt und wo stehen wir diesbezüglich heute? Welche Hoffnungen und Ängste gibt es, was versprechen wir uns davon und wie gehen wir damit um? Wie verändert sich die Struktur, Kultur und Strategie eines Unternehmens durch die Digitalisierung?
Prof. Dr. Sita Mazumder, Professorin IT + Business, Unternehmerin, mehrfaches Boardmitglied
14:30 Uhr Aktivierung mit Life Kinetik
Simon Best, zert. Life Kinetik Coach und Fachexperte Gesundheitsförderung, DGS, Kanton Aargau
14:40 Uhr Inputreferat II: Das Dilemma der Zukunft: Von analog zu digital
Was bedeutet es für die Allgemeine Plakatgesellschaft APG, von analog auf digital umzustellen? Wie verändert sich die Führung dadurch und welche Rolle hat die Kultur des Unternehmens für diesen Wandel?
Christian Gotter, Leiter Partners und Operations, Mitglied der Unternehmensleitung, APG¦SGA Allg. Plakatgesellschaft AG
15:00 Uhr Pause
15:30 Uhr Praxisinput I: New Work - Erfahrungen aus der Pandemie
Was bedeutet «New Work» und inwiefern hat die Erfahrung mit der Pandemie diese Entwicklung beeinflusst? Warum und wie plant ABB in der Schweiz darauf (nachhaltig) zu reagieren?
Nicole Kamm Steiner, Country HR Manager, ABB Switzerland
15:45 Uhr
Praxisinput II: Digitalisierung in der Logistik und die damit verbundenen Herausforderungen
Nils Planzer, CEO und VRP, Planzer Transport AG
16:00 Uhr
Aktivierung mit Life Kinetik
16:10 Uhr
Podiumsdiskussion
Sita Mazumder, Christian Gotter, Nicole Kamm Steiner, Nils Planzer. Moderation: Verena Kosheen Naef, Moderatorin und Kinesiologin
17:00 Uhr Unterstützung Forum BGM und Abschluss
Lucy Waersegers, Geschäftsführerin Forum BGM
17:10 Uhr Ende der Tagung

Durch den Anlass führt Lucy Waersegers, Geschäftsführerin des Forum BGM Aargau

Wir werden nicht mehr jeden einzelnen Arbeitsablauf überblicken können. Fehler werden dann nur noch mit gesundem Menschenverstand erkannt.

Foto von Philip Schneiter

Philip Schneiter

lic. iur. Rechtsanwalt, AIHK Aargauische Industrie- und Handelskammer, Vorstandsmitglied Forum BGM

Partner & Sponsoren

Dank Unterstützung unserer Partner und Sponsoren können wir unseren Mitgliedern die 11. Kantonale BGM-Tagung kostenlos anbieten. Nicht-Mitglieder zahlen CHF 100.

Wir gehen mit der Zeit und auf Augenhöhe mit unseren Kunden. Selbst Lernkompetenz, Selbstorganisation, Kundenorientierung und Kommunikationskompetenz haben einen neuen Stellenwert zusammen mit der Affinität für digitale Prozesse und Tools. Sie gehören in den Rucksack eines jeden. Die eigene Haltung in der Transformation, den Gestaltungsspielraum zu nutzen und eigenverantwortlich zu agieren, sind Erfolgsfaktoren und stärken die Selbstwirksamkeit. Dafür stehen wir ein und, das ist der Rahmen, in dem wir unsere Mitarbeitenden und Führungskräfte fördern und fordern.

Foto von Susanne Studer Wacker

Susanne Studer Wacker

Agenturleiterin Suva Aarau, Vorstandsmitglied Forum BGM

Anreise

Tägi AG
Tägerhardstrasse 122
5430 Wettingen

Das Tägi in Wettingen ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Auto bequem erreichbar.

  • Per Auto: Autobahnausfahrt Wettingen-Ost. Parkplätze vor Ort vorhanden.
  • Per ÖV: ab Bahnhof Baden: Buslinie 7 Richtung Wettingen-Tägi; ab Bahnhof Wettingen: Buslinie 12 Richtung Wettingen-Tägi. Bushaltestelle Tägi

Mehr Informationen finden Sie auf der Website des Tägis.

Anmeldung

Zurück