Weitere Veranstaltungen

Sucht und Arbeit: Durch Führung Lösungen finden

Mittwoch, 29. August und Mittwoch, 07. November 2018, 18.00 bis 21.00 Uhr, Suchtprävention Aargau, Aarau

Sie kommt öfters zu spät und die Kurzabsenzen häufen sich. Die früher sehr gepflegte Mitarbeiterin vernachlässigt ihre Kleidung. Manchmal haben Sie den Eindruck, dass ihr Atem nach Alkohol riecht. Sie sind sich jedoch nicht sicher, denn sie benutzt ein starkes Parfüm.

Suchtprobleme von Mitarbeitenden werden häufig am Arbeitsplatz sichtbar. Die Auswirkungen dieser Problematik stellen Personalverantwortliche und Vorgesetzte vor eine schwierige Führungsaufgabe. Ihre Funktion als Personalverantwortliche ist aber auch ideal, um Veränderungen im Arbeitsverhalten Ihrer Mitarbeitenden früh anzusprechen und geeignete Schritte einzuleiten. Dies zeigt Wirkung, weil Sie damit Orientierung geben.

Teil der Weiterbildung ist eine Beratung vor Ort, die während zwei Monaten nach der Veranstaltung mit dem Kursleiter vereinbart werden kann. Dies ermöglicht Ihnen, gemachte Erfahrung zu reflektieren.

Mitglieder des Forums BGM profitieren von einem Rabatt (CHF 160.00 anstatt CHF 180.00).

Programm und Anmeldung

Fachtagung der SGE: Ernährung am Arbeitsplatz: Mehr als ein Lunch!

Dienstag, 11. September 2018, 8.30 bis 17 Uhr, Inselspital, Etore Rossi, Bern

Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE führt ihre jährliche nationale Fachtagung unter dem Titel «Ernährung am Arbeitsplatz: Mehr als ein Lunch!» durch. Verschiedene Referenten aus Wissenschaft und Praxis beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven.
Mitglieder des Forums BGM profitieren von einem Rabatt (Frühbucherrabatt CHF 185 statt CHF 235 bis Ende Mai; danach CHF 235 statt CHF 285). Bitte kreuzen Sie als Forums-Mitglieder bei der Anmeldung «Ich bin SGE-Mitglied» an und vermerken Sie unter «Mitgliedernummer (falls vorhanden)» Forum BGM Aargau.
 

Klein und gesund - Wie Sie als Kleinbetrieb von gesunden Mitarbeitenden profitieren

Donnerstag, 21. Juni 2018, 16.00 bis ca. 18.30 Uhr, Züberwangen

Das Forum BGM Ostschweiz organisiert zusammen mit der Gärtnerei Rutishauser in Züberwangen eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema «Klein und gesund - Wie Sie als KMU von gesunden Mitarbeitenden profitieren».

Gesunde und motivierte Mitarbeitende sind die zentrale Kraft und die wichtigste Ressource im Kleinbetrieb. Absenzen, Ausfälle und personelle Wechsel fallen hier besonders ins Gewicht. Oft reichen jedoch kleine Veränderungen, um die Arbeit zu erleichtern und die Gesundheit der Mitarbeitenden zu fördern - es braucht keine aufwändigen, teuren Massnahmen. Und das lohnt sich für kleine Betriebe doppelt: Gesunde, motivierte Mitarbeitende und eine bessere Qualität der Produkte und Dienstleistungen. Holen Sie sich konkrete Tipps und Anregungen, wie Sie der Gesundheit in Ihrem Betrieb Sorge tragen können und erfahren Sie, wer Sie dabei unterstützen kann!

Mitglieder des Forums BGM Aargau profitieren von einem reduzierten Eintrittspreis (CHF 20.00 anstatt CHF 50.00).

Einladungsfyler
Detailprogramm und Anmeldung

Wenn Mitarbeitende in finanziellen Schwierigkeiten stecken - Was tun?

21. Juni in Aarau – 30. August in Baden, jeweils von 17-19 Uhr
Für Personal- und Ausbildungsverantwortliche

Wo können Betriebe ansetzen, wenn Mitarbeitende in finanziellen Engpässen stecken, Lohnvorschusswünsche, Betreibungen und Lohnpfändungen haben und dadurch stark belastet sind? Welche präventiven Massnahmen gibt es, damit Mitarbeitende gut mit ihrem Geld umgehen und sich nicht verschulden?

Schulden und finanzielle Sorgen machen den Mitarbeitenden krank und kosten den Betrieb viel Geld. Arbeitgeber können verhindern, dass Mitarbeitende in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Geldprobleme und Schulden können jeden treffen. Die Gründe sind vielschichtig, ebenso deren Auswirkungen auf Privat- und Arbeitsleben. Risikofaktoren für das Hineingeraten in eine Schuldenspirale können Lebensereignisse wie Todesfälle, Arbeitslosigkeit, Unfälle oder Scheidung sein. Die finanziellen Ausgaben sind unvorhersehbar und lösen Verschuldungsprozesse aus.

Die Konsequenzen von Schuldenproblematiken wirken sich nicht nur auf die physische und psychische Gesundheit des Mitarbeitenden aus, sondern haben auch negative Folgen für den Arbeitgeber. Erhöhte Fehlzeiten, verminderte Produktion, erhöhte Fluktuation, vermindertes Commitment sind nur einige der negativen Auswirkungen.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Arbeitgeber einen deutlichen Nutzen haben, denn Programme in der Finanzbildung erzielen einen Return-on-Investment von 300% (Garman 2008). Mitarbeitende können konzentrierter arbeiten, ihre Jobproduktivität erhöht sich und es fallen weniger krankheitsbedingte Absenzen an.

Mit Blick auf die Altersvorsorge sind gesicherte Finanzen ein wichtiger Grundstein. Auch Lernende können von den adressatengerechten Angeboten profitieren. Ihr Engagement signalisiert Ihr Wohlwollen gegenüber Ihren Mitarbeitenden und Ihre Unterstützung im verantwortungsvollen Umgang mit Geld. Sie werden als fortschrittlicher Arbeitgeber wahrgenommen und geschätzt.

Hinweis für Vereinsmitglieder: Mitglieder des Forums BGM Aargau können von kostenlosen Kursteilnahmen profitieren. Bei Interesse senden Sie eine E-Mail an praevention@schulden.ch.

Programm

Anmeldung