Tipps für KMU

Viele KMU schrecken vor Betrieblichem Gesundheitsmanagement zurück. Oft sind sie der Meinung, BGM sei für sie unpassend oder zu aufwändig. Praxis und Forschung zeigen jedoch, dass es auch für KMU Sinn macht, in die Gesundheit am Arbeitsplatz zu investieren. Mitarbeitende fit und motiviert im Betrieb zu halten und dank einem guten Arbeitsklima neue Mitarbeitende zu gewinnen, wird gerade für KMU zu einem zentralen Wettbewerbsvorteil im Kampf um eine starke Position im Markt.

Mit flachen Hierarchien, kurzen Kommunikationswegen und einfachen Organisationsstrukturen schaffen viele KMU gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen, ohne sich dessen bewusst zu sein. Zudem ist es in einem KMU oft leichter als in einem Grossunternehmen, gesundheitsförderliche Massnahmen zu implementieren, die Belegschaft zu schulen und als Vorgesetzte auf die Mitarbeitenden einzuwirken. Allerdings geschieht all dies selten unter dem Begriff Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Sind sich KMU im Klaren darüber, was in ihrem Betrieb belastend und was gesundheitsförderlich ist, können sie mit wenigen Mitteln die Gesundheit der Mitarbeitenden und damit einhergehend ihre Leistungsfähigkeit und Motivation stärken.

Ein paar praktische Tipps

  • Die kostenlose Online-Plattform KMU-vital ist speziell auf die Bedürfnisse von KMU zugeschnitten und bietet viele Ideen für die Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz.
  • Viele Krankentaggeldversicherer offerieren kostenlose Dienstleistungen zu Betrieblichem Gesundheitsmanagement. Es lohnt sich, beim hauseigenen Anbieter Erkundigungen einzuholen.
  • Das Forum BGM bietet allen Aargauer Betrieben ein kostenloses und unverbindliches Standortgespräch zum Thema BGM an und versorgt Interessierte mittels Newsletter mit Informationen rund um das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz. Wer dem Verein beitritt, profitiert zudem von einem kostenlosen BGM-Halbtag, zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Betriebs.

«Standortgespräche, BGM-Halbtage, Erfahrungsaustausch-Treffen und die jährliche kantonale BGM-Tagung zu aktuellen Themen der betrieblichen Gesundheitsförderung – alles zugeschnitten auf die Bedürfnisse der KMU. Das Forum BGM Aargau ist mit diesem breitgefächerten Angebot ein wichtiger Player in der Schweiz, dem es gelingt, konkret und praxisnah mit den KMU zusammen das betriebliche Gesundheitsmanagement vorwärts zu bringen.»

Thomas Mattig
Direktor Gesundheitsförderung Schweiz