BGM - Was bringt's

Wissenschaftliche Studien belegen den ökonomischen Nutzen von BGM eindrucksvoll.

  • Weniger Absenzen: Krankheitskosten und krankheitsbedingte Fehlzeiten können durchschnittlich um 26 Prozent reduziert werden.
  • Weniger Fluktuation: BGM steigert die Bindung der Mitarbeitenden an ihren Betrieb: 60 Prozent der Mitarbeitenden erachten betriebliche Gesundheitsförderung als einen guten Grund, um ihrem Arbeitgeber treu zu bleiben.

BGM bringt aber noch weit mehr als die Reduktion von Fehlzeiten und Fluktuationen. Denn was nützen Mitarbeitende, die unmotiviert zur Arbeit kommen? Auch hier schafft BGM Abhilfe: Betriebe, die BGM in ihrer Unternehmensstruktur verankern und sich die physische und psychische Gesundheit ihrer Mitarbeitenden zu Herzen nehmen, können auf motivierte, engagierte und leistungsfähige Mitarbeitende zählen. Dies wirkt sich direkt auf die Produktivität und Arbeitsqualität des ganzen Betriebs aus.

Ein Blick in die Zukunft zeigt zudem, dass BGM für Betriebe einen immer grösseren Wettbewerbsvorteil schafft. Durch die Globalisierung, die zunehmende Komplexität und den raschen technologischen Wandel steigen die Anforderungen an die Mitarbeitenden kontinuierlich.Stressmanagement wird dadurch immer wichtiger – das gilt sowohl für die Führungskräfte wie auch für die Mitarbeitenden selber. Bedingt durch den prognostizierten Fachkräftemangel, der durch die demografische Entwicklung verursacht wird, ist es zudem wichtig, auch ältere Mitarbeitende möglichst lange fit und motiviert im Betrieb zuhalten. BGM kann helfen, auch diese Herausforderung zu meistern. 

Wollen Sie mehr über BGM erfahren? In unserer Wissenssammlung finden Sie neben vielen Basisinformationen auch Buchempfehlungen, Fachbeiträge und Artikel sowie weiterführende Links zum Thema.